Die Dacheindeckung mit Dachziegeln

| Keine Kommentare

Tonziegel und Betonziegel auch Dachsteine genannt, gehören zu den beliebtesten Dachabdeckungen. Die Tonziegel bewältigen jede Witterung, weil sie aus Ton gefertigt werden, der Feuchtigkeit schnell aufnimmt und rasch wieder abgibt. Dächer die mit Tonziegeln gedeckt sind trocknen deshalb schnell. Diese sind in unterschiedlichen Formen erhältlich, die sich auch alten Dächern und traditionsreichen Dachformen anpassen. Man unterscheidet je nach Abmessung, Form und nach Art der Herstellung zwischen Pressziegel, Strangdachziegel oder Handstrichziegel. Bei der Herstellung der Ziegel entsteht eine natürliche Brennfarbe. Außerdem werden die Tonziegel direkt durchgehend gefärbt, engobiert, glasiert oder in der entsprechenden Farbe gedämpft. Hersteller von Tondachziegeln ist die Firma Creaton.

Dachsanierung
Die Dachsanierung wird regulär alle zwanzig Jahre fällig, so die Faustregel. Doch abhängig von Witterungseinflüssen und damit eventuellen Schäden sowie vom verwendeten Material kann es durchaus passieren, dass eine Sanierung schon früher nötig wird. Meist ist es ausreichend, das Dach neu zu decken, die Dämmung und den Dachanschluss zu erneuern sowie Regenrinnen auszutauschen, sofern diese nicht mehr dicht sind. Bei alten Gebäuden kann eine Sanierung aber deutlich umfassender sein. Das ist immer dann der Fall, wenn der Dachstuhl beschädigt ist – erkennbar unter anderem an durchhängenden Balken. Nun muss der Zimmermann neue Balken anbringen, wobei es nicht immer nötig ist, den kompletten Dachstuhl auszutauschen. Für eine solche Sanierung fallen vergleichsweise hohe Kosten an, wird doch ein gänzlich neues Dach auf das Haus gebracht. Für eine „kleine“ Sanierung werden in der Regel 15.000 bis 20.000 Euro veranschlagt, abhängig auch von der Größe des Dachs und den verwendeten Materialien zur Eindeckung.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.